Chancengleichheit

Hintergrund

Anhand dieses Rollenspiels erfahren die TN ungleiche Lebensbedingungen und Chancenverteilungen. Inhalte dieser Übung sind individuell hemmende bzw. förderliche Faktoren, die in soziale Ungleichheit führen und oft Diskriminierung und Ausgrenzung zur Folge haben. Menschen mit Behinderung sind dann insbesondere betroffen.

Material

  • Rollenkarte mit Aussagen
  • Steckbriefe

Vorbereitung

  • Wählt abhängig von der Teilnehmendenzahl die Rollenkarten aus

Einführung

  • Am besten sitzen die TN bei dieser Übung zuerst an einem Tisch.
  • Jeder TN zieht eine Rollenkarte.
  • Teile die Steckbriefe aus mit der Erklärung, dass die TN versuchen sollen, sich ihre Rolle vorzustellen; dass es nichts ausmacht, dass sie so wenig Informationen haben und dass die eigene Phantasie wichtig ist. (Das Rollenspiel kann auch ohne Steckbrief gespielt werden. Dann solltet ihr mehrere Fragen stellen, welche die TN anregen, über ihre Rolle nachzudenken und genauere Vorstellungen anzustellen.)
  •  Geben Sie den TN ca. 15 Minuten Zeit zumAusfüllen.
  •  Die TN sollen dabei nicht miteinander kommunizieren.

Durchführung

  • Für die Übung benötiget ihr jetzt Platz (ca. 18 Schritte Platz nach vorne und x Personen breit).
  • Die TN sollen sich nebeneinander in einer Reihe aufstellen. Bei großen Gruppen bietet es sich an, in zwei Gruppen zu arbeiten und dafür den zweiten Frageblock zu nutzen. Die aussetzende Gruppe reiht sich an der Seite auf.
  • Jeder TN soll sich darüber im Klaren sein, dass er seine Rolle spielt und die folgenden Aussagen aufgrund seiner Rolle beantwortet.
  • Nun liest ihr die Aussagen laut vor. Wenn ein TN eine Aussage bejahen kann, darf er einen Schritt nach vorne gehen.
  • Macht nach jeder Aussage eine Pause, damit die TN Zeit zum reagieren haben und sich umdrehen können, um ihren Stand vergleichen zu können.

Auswertung

  1. Stellt euch im Kreis auf oder macht es euch auf dem Boden im Sitzkreis gemütlich. Bittet die TN ihre Rollen erst mal nicht zu verraten.
  2. Fragt in die Runde, wie die TN dieses Spiel fanden. Mögliche Fragen:
    • Was war es für ein Gefühl einen Schritt vorwärts zu kommen bzw. zurückzubleiben?
    • Was hat dich daran gehindert einen Schritt voranzukommen?
    • Wer fühlte sich besonders benachteiligt?
    • Welche Menschenrechte waren bei einzelnen nicht gewährleistet oder in Gefahr?
  3. Nun sollen einige TN ihre Rollenkarte vorlesen.
    • Wie leicht/schwer war es, seine Rolle zu erfinden und zu spielen? Konnte man sich die Person gut vorstellen?
    • Was muss unternommen werden, um mehr Gleichheit und Gerechtigkeit herzustellen?

Die Rollenkarten und Aussagen könnt ihr euch hier herunterladen:

Quelle:

Handicap International

Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram