Rotes Curry mit Basmatireis

Currys sind vielfältig. Je nach Saison schmecken sie auch mit Blumenkohl, Karotten, Aubergine oder frischem Spinat!

Du brauchst (für 10 Personen):

  • 625 g Basmati Reis
  • 5 Zwiebeln
  • 5 EL Pflanzliches Öl
  • 5 Knoblauchzehen
  • 8 mittelgroße Kartoffel (festkochend)
  • 8 EL rote Currypaste
  • 3 Tasse Wasser
  • 5 Paprika (rot/gelb)
  • 1 1/2 Brokkoli Kopf
  • 500 g Räucher- oder mariniertes Tofu
  • 1 L Kokosmilch
  • 5 EL Sojasauce
  • 2,5 Bund Koriander (optional)

Los gehts!

  1. Setze den Reis nach Packungsanweisung mit gesalzenem Wasser auf, während Du das Curry parallel kochst.
  2. Schneide die Zwiebeln in Würfel, hacke den Knoblauch fein, schneide die Kartoffeln und die Paprika in 1cm große Würfel, schneide die Brokkoli Röschen und den Tofu in mundgerechte Stücke.
  3. Zuerst werden die Zwiebeln in dem Öl in einem Wok oder einer großen Pfanne angebraten bis sie glasig sind – circa 5 Minuten. Dann wird ein Schuss Wasser hinzugefügt, um die Zwiebeln vorm Anbrennen zu bewahren. Füge dann den Knoblauch hinzu und brate ungefähr 2 Minuten weiter.
  4. Füge nun die Kartoffeln, die Curry Paste und das Wasser hinzu, bring es zum Kochen und lass es dann auf niedriger Stufe, mit dem Deckel halb bedeckt, ungefähr 7 Minuten köcheln.
  5. Füge nun Paprika, Brokkoli, Tofu, Kokosmilch und Sojasauce hinzu und lass es für weitere 8 Minuten köcheln.
  6. Serviere es optional mit gehaktem frischem Koriander zu dem gekochten Basmatireis. Guten Appetit!

Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram